Erfahrt, wie alles begann...

... sofern sich noch jemand erinnern kann!

Wie kommt man nur auf die Schnapsidee eine Guggenmusik zu gründen? Nun ja, mit Schnaps hat es in erster Linie mal nichts zu tun. Allerdings können wir auch nicht ausschließen, ob Schnaps mit im Spiel war.
Vor allem braucht es für eine Guggenmusik folgende zwei Eigenschaften: herrlich bekloppte, fasnachtsbegeisterte Menschen  und eine gewisse musikalische Veranlagung. Da es sich bei den Anfängen der Guggenmusiken  umgangssprachlich eher um Tschätterre-Musig handelte, genügte als musikalisches Können schon das Klatschen im richtigen Takt. 
Heutzutage benötigt es natürlich ein klein wenig mehr, wobei aber der Grundgedanke nicht vergessen werden darf. 

Am 11.11.1983 fand in Albbruck das erste Mal eine Fasnachts-Veranstaltung der Narrenzunft Albgaischter e.V. statt. Es war ein Freitagabend und wie üblich hatte auch die Trachtenkapelle Buch keine Ruh. Wie immer stand erst die Arbeit und dann das Vergnügen auf dem Programm. Üblicherweise gab es nach der Probe noch das ein oder andere Bierchen im Musikerheim, während man den restlichen Abend plante. Einige der Bucher und Birndorfer Musiker haben schließlich den Beschluss gefasst, die Albgaischter bei ihrer ersten großen Sause zu besuchen. Bepackt mir ihren Instrumenten machten sie sich auf den Weg, um das Fest ein wenig musikalisch aufzumischen. Der Bammel vor ihrem Auftritt lies sich mit ein paar Bier herunterspülen. Mit frischem Mut begeisterten die 11 Musiker die Fasnachtsverrückten in der Halle. 
Der Erfolg der Musikanten war so enorm, dass noch in der selben Nacht die Guggi-Bucher gegründet wurden. Die Gründungsmitglieder hatten es geschafft in der Gemeinde Albbruck die bunte Freude der Fasnacht mit der musikalischen Freude zu verbinden. 

 

Nach dem Auftritt der Musikanten bei der ersten Fasnachtsfeier der Albgaischter am 11.11.1983, entfachte eine neue Begeisterung für die Fasnacht. Nach dem die 11 Musiker den neuen Fasnachtsverein gegründet hatten, stieg die Mitgliederzahl schnell auf 20 Personen an. Bereits am SchmuDo im darauffolgenden Jahr präsentierte sich die Truppe in ihrem ersten gemeinsamen Kostüm. In den vergangenen 36 Jahren ist die Zahl der Mitglieder stetig gestiegen. Mittlerweile engagieren sich  weit über 60 Personen aktiv und passiv für den Verein.


Kontakt

 

 Guggi Bucher e.V.  
79774 Albbruck, Buch

 

guggibucher@gmail.com


Kommentare: 0